Ist das Schulbuch noch ein Leitmedium?

Gestern veröffentlichte die Berliner Tageszeitung „taz“ eine gekürzte Version des Textes „Das langsame Sterben des Schulbuchs“ von Felix Schaumburg und Jöran Muuß-Merholz. Nicht mehr „die Stimme, die Tafel und das Schulbuch“ sind heute die Leitmedien (Leidmedien?), sondern der Scanner, die Bild- und Textverarbeitung. Die Autoren führen aus, wie „Digitalisierung, Urheberrecht und eine Kultur der Zusammenarbeit“ sich gegenseitig beeinflussen.

Continue reading “Ist das Schulbuch noch ein Leitmedium?” »